Das QUESAPmodell

Das QUESAPmodell – Ausbilden mit Qualität

QUESAP steht für „Qualitätsentwicklung und –sicherung in allen Pflegeausbildungen“.

Basis des QUESAP®-Modells ist folgendes Ausbildungsverständnis:

In der Regelausbildungszeit von drei Jahren erwerben die Auszubildenden mithilfe von Instrumenten der Planung und Gestaltung der Ausbildungsprozesse berufliche Handlungskompetenz. Im Ausbildungsprozess wird die Entwicklung der beruflichen Handlungskompetenz der Auszubildenden fortlaufend überprüft. Die Pflegeeinrichtung sollte den Stand ihrer Ausbildungsqualität in regelmäßigen Abständen selbst überprüfen.

Sechs Qualitätsbausteine ermöglichen den ausbildenden Betrieben ihre begrenzten Ressourcen optimal für die Ausbildungsarbeit zu nutzen:

Im QUESAP®-Modell haben wir diese Elemente des Ausbildungsverständnisses dem Qualitätszyklus (PDCA-Zyklus oder auch Deming Kreis) zugeordnet. Dieser wird sowohl in der Pflege, in der beruflichen Bildung als auch in Qualitätsmanagementsystemen als Systematik für die Entwicklung von Qualität angewendet.

Eine Einbindung der Qualitätsbausteine in die Systematik des PDCA-Zyklus erleichtert es, Ansatzpunkte für die Qualitätsverbesserung der praktischen Ausbildung im eigenen Betrieb auszumachen. Die Lernortkooperation ist für alle weiteren Bausteine von zentraler Bedeutung, da eine abgestimmte Vorgehensweise zwischen Pflegeschulen und ausbildenden Einrichtungen auf organisatorischer, inhaltlicher und methodischer Ebene wesentliche Voraussetzung für eine erfolgreiche Ausbildung ist. Für die Impelmentierung eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses, der im Rahmen des Qualitätsmanagements gefordert wird, eignet sich der von uns entwickelte Qualiäts-Check.

Mit dem QUESAP®-Modell steht Ihnen eine umfassende und dennoch leicht verständliche und pratikable Möglichkeit für Ihr Bildungsmanagement zur Verfügung. Wir möchten, dass Sie sagen können:

„Gute Ausbildung – gute Fachkräfte! Das ist unser Beitrag zur Qualitätsverbesserung in den Pflege- und Gesundheitsfachberufen.